Jugendschöffen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gesucht

Ehrenamt

Für das Aufstellen der Vorschlagslisten zur Wahl der Jugendschöffen werden interessierte und engagierte, erzieherisch befähigte und in der Jugenderziehung erfahrene Personen für die Amtsperiode 2019 bis 2023 gesucht.

So werden für das Amtsgericht Neubrandenburg 176, für das Amtsgericht Waren 60 Kandidatenvorschläge benötigt. Es werden zudem für das Landgericht Neubrandenburg aus dem Bezirk des Amtsgerichtes Neubrandenburg 80 Jugendschöffen und aus dem Bezirk des Amtsgerichtes Waren 20 Jugendschöffen benötigt.

Hinweis: Es wird darauf hingewiesen, dass sich der Bewerber/Vorschlag nicht aussuchen kann für welches Gericht dieser eingesetzt wird. Somit werden aus dem Bezirk des Amtsgerichtes Neubrandenburg insgesamt 256 Jugendschöffen und aus dem Bezirk des Amtsgerichtes Waren insgesamt 80 Jugendschöffen benötigt. Zu welchem Gericht der Bewerber/Vorschlag schlussendlich gewählt wird, entscheidet der Schöffenwahlausschuss.

Die erzieherische Befähigung eines Jugendschöffen ist dabei nicht ausschließlich an die Ausübung eines pädagogischen Berufes gebunden. Auch Vorruheständler und Rentner sowie Pensionäre können dabei entsprechend tätig werden.

Wichtige Kriterien sind außerdem:
Die Kandidaten müssen mit Beginn der Amtsperiode am 1. Januar 2019 mindestens 25 Jahre alt sein, dürfen aber noch nicht das 70. Lebensjahr vollendet haben. Der Gesetzgeber fordert laut § 33 und § 34 Gerichtsverfassungsgesetz (GVG), dass die zum Jugendschöffen vorgeschlagenen Personen im Landkreis und in der zum Einzugsbereich gehörenden Gemeinde wohnhaft sein sollen.

Als Jugendschöffe an den Amtsgerichten kommt man etwa zehn- bis zwölfmal pro Jahr zum Einsatz. Der Aufwand pro Einsatz/Verhandlungstag richtet sich nach der Art des vor Gericht zu verhandelnden Falls.

Die gewählten Jugendschöffen erhalten vor Aufnahme dieses Ehrenamtes eine Einweisung und somit alle erforderlichen Informationen. Sie werden für ihre Tätigkeit nach den Vorgaben des „Gesetzes über die Entschädigung der ehrenamtlichen Richter“ entschädigt. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass Fahrkosten erstattet werden.

Ihre Vorschläge bzw. Bewerbung senden Sie bitte direkt in schriftlicher Form (Bewerbungs- bzw. Vorschlagsformulare sind u. a. auf der Internetseite www.schoeffenwahl.de abrufbar) an das Jugendamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte; An der Hochstr. 1 in 17036 Neubrandenburg.

Im Jugendamt steht Ihnen Frau Katharina Oppelt als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie ist telefonisch unter 0395 57087 5353 oder per Mail unter katharina.oppelt@lk-seenplatte.de zu erreichen.

Quelle: PM Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Zurück

Neuigkeiten

Kirchturm benötigt Spende

Der Kirchturm der Johanniterkirche ist auf der Schlossinsel eines der letzten Bauten, die noch nicht in neuem Glanz erstrahlen.

Weiterlesen …

Wahlhelfer für die Bundestagswahl gesucht

Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag findet am 24. September 2017 statt. Die Gemeindewahlbehörde ruft alle Bürgerinnen und Bürger des Amtsbereiches Mecklenburgische Kleinseenplatte auf, sich als Mitglied in einem Wahlvorstand aktiv an der Durchführung der Wahl zu beteiligen.

Weiterlesen …

Kleinseengeschnatter 2017 ist da

Das diesjährige Urlaubermagazin "Kleinseengeschnatter" ist wieder erschienen. Das Magazin liegt in vielen Hotels, Pensionen, Campingplätzen oder auch in den Tourismusinformationen aus.

Weiterlesen …

Kinderfeuerwehr in Wesenberg

Die FFw Wesenberg hat jetzt auch eine Kinderfeuerwehr in ihren Reihen. Nach langer Vorbereitungszeit und einiger organisatorischen Mühen, geht es jetzt los.

Weiterlesen …

Schlösserlinie Rheinsberg - Mirow

Auch in diesem Jahr wird es täglich zwei Busverbindungen (2 Hin- und Rückfahrten) zwischen Rheinsberg und Mirow geben.

Weiterlesen …

Qualität beim Angeltourismus an der Kleinseenplatte

Das unabhängige Siegel „Angelurlaub Mecklenburg-Vorpommern“ bürgt für eine neue Qualität beim Angeltourismus - jetzt auch an der Mecklenburgischen Kleinseenplatte.  

Weiterlesen …

Auszeichnung für die Schleuse Canow

Die Schleuse Canow an der Müritz-Havel-Wasserstraße hat den 3. Platz unter den „wassersportfreundlichsten Schleusen“ des Jahres 2016 errungen. Dies ist eine große Motivation, den Service an den Schleusen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) Eberswalde weiter zu verbessern.

Weiterlesen …

Feuerwehren bewahren Hausboot in Priepert vor dem Sinken

In den frühen Abendstunden ging in der integrierte Rettungsleitstelle in Neubrandenburg ein Notruf vom Betreiber des Prieperter Yachthafens ein.

Weiterlesen …

Garten

Entsorgung von pflanzlichen Abfällen

Der Frühling bringt es mit sich, dass in den Gärten wieder jede Menge Gartenabfälle anfallen.

Weiterlesen …