Kirchturm benötigt Spende

Der Kirchturm der Johanniterkirche ist auf der Schlossinsel eines der letzten Bauten, die noch nicht in neuem Glanz erstrahlen.

Neben Schloss und Palais fällt der graue Turm doch arg ab und oft wird gefragt: Warum tut ihr da nichts? Im Sommer 2017 wird die Kirchengemeinde Mirow den Kirchturm neu verputzen und Teile der Außenanlage instand setzen. Dazu sind beträchtliche Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes bewilligt worden.

Zusätzlich zu diesen Geldern bringen die Kirche, die Kirchengemeinde und der Kirchturmverein beträchtliche Mittel auf. Da die Kirchengemeinde mit ihrem Anteil überfordert ist, bitten wir die Mirower Bürger um Mithilfe zur Finanzierung des Projektes. Unser Ziel ist es, 10.000 Euro in den Monaten von Mai bis Ende des Jahres einzusammeln.

Jeder gespendete Euro landet direkt beim Bauprojekt. Es wird verschiedene Aktionen geben, die Spendentürmchen in den Geschäften sind ein Teil davon. Im Kirchturm selbst steht ein großes Modell des Turmes, dass uns Tischler Brandt dankeswerter Weise gebaut hat! Hier können Sie den Turm selbst mit Spenden „verputzen“. Oder Sie überweisen direkt mit dem Stichwort „Kirchturm Mirow“ an:

Inhaber: Kirchenkreisverwaltung NB
IBAN: DE 6352 0604 1004 0537 0019
BIC: GENODEF1EK1

Die Kirchengemeinde stellt gerne Spendenbescheinigungen oder Quittungen aus!

Mirow, den 04.05.17 Pastor Christian Brodowski

Quelle: Mirower Zeitung vom 06.05.2017

Zurück

Neuigkeiten

Camping- und Ferienpark Havelberge erhält ADAC Spitzenprädikat

Der ADAC-Campingführer vergibt auch 2018 wieder das Spitzenprädikat "ADAC-Superplatz 2018" für den Camping- und Ferienpark Havelberge in Groß Quassow.

Weiterlesen …

Sozialministerin besuchte FZ in Mirow

Stefanie Drese, Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, besuchte am Freitag, dem 12. Januar, das Familienzentrum in Mirow.

Weiterlesen …

Info- Veranstaltungen „Touristische Abgaben in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte“

Die Mecklenburgische Kleinseenplatte Touristik GmbH möchte in verschiedenen Veranstaltungen zum aktuellen Stand bezüglich touristischer Abgaben in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte informieren.

Weiterlesen …

Investitionen in das Dorfgemeinschaftshaus in Wustrow

Der Haushaltsetat für 2018 wurde von den Wustrower Gemeindevertretern beschlossen. Im Mittelpunkt der zukünftigen Investitionen soll die Sanierung und Modernisierung des Dorfgemeinschaftshauses stehen...

Weiterlesen …

Neue Kita- Beiträge in Wesenberg in 2018

Auf die Eltern der „Spatzenhus- Kinder“ in Wesenberg kommen in 2018 neue Elternbeiträge zu.

Weiterlesen …

Abfallratgeber 2018 & Einsammlung der Weihnachtsbäume

Der ABFALLRATGEBER 2018 steht jetzt zur Verfügung. Die Termine für die Einsammlung der WEIHNACHTSBÄUME finden Sie hier bei uns. Für weitere Informationen folgen Sie dem Link.

Weiterlesen …

Kirchengemeinden - wie weiter?

Bereits in der vorhergehenden Legislaturperiode der Kirchengemeinderäte wurde zusammen mit den Kirchengemeinden Mirow, Wesenberg, Schillersdorf und Lärz-Schwarz als sogenannte Unterregion über die Zukunft nachgedacht.

Weiterlesen …

Selbsthilfegruppe in Mirow gegründet

Seit kurzem gibt es in Mirow eine Selbsthilfegruppe für Co-abhängige, beziehungssüchtige Menschen bzw. Menschen, die eine bessere Beziehung zu sich selbst und andere aufbauen möchten.

Weiterlesen …

Diemitz als Festspielstätte?

Der Förderverein Diemitz e.V. hat sich bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern für das Programm "Stars im Dorf" beworben.

Weiterlesen …

Satzungsentwurf "Touristische Abgabe" liegt vor

Es ist geplant in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte touristische Abgaben einzuführen. Diese Einnahmen helfen den Orten und Gemeinden anteilig Kosten für touristische Infrastruktur, die ja auch durch Einwohner der Region genutzt wird, zu decken.

Weiterlesen …

Das AMT informiert - Winterdienstpflichten

Für die Städte Mirow und Wesenberg sowie für die Gemeinden Wustrow und Priepert regelt jeweils die Straßenreinigungssatzung die Art und den Umfang der Straßenreinigung inklusive der Schnee- und Glättebeseitigung. Somit ist auch im Winter eine ausreichende Verkehrssicherheit gewährleistet.

Weiterlesen …

Kleinseenlotse Ausgabe Dezember

Die aktuelle Dezember- Ausgabe des Kleinseenlotsen steht zum Download bereit.

„lebendiger Adventskalender“ in Mirow

Im Dezember gibt es in Mirow eine Neuauflage des "lebendigen Kalender". Start ist am 1. Dezember, auf dem Marktplatz in Mirow mit einer kleinen vorweihnachtlichen Musik des Posaunenchores.

Weiterlesen …

Jugendschöffen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gesucht

Für das Aufstellen der Vorschlagslisten zur Wahl der Jugendschöffen werden interessierte und engagierte, erzieherisch befähigte und in der Jugenderziehung erfahrene Personen für die Amtsperiode 2019 bis 2023 gesucht.

Weiterlesen …

Ausbildung beim Amt Mecklenburgische Kleinseenplatte

Das AMT Mecklenburgische Kleinseenplatte bildet ab 01. September 2018 zum/zur Verwaltungsfachangestellten aus. Einsendeschluß ist der 31.12.2017

Weiterlesen …