Kirchturm benötigt Spende

Der Kirchturm der Johanniterkirche ist auf der Schlossinsel eines der letzten Bauten, die noch nicht in neuem Glanz erstrahlen.

Neben Schloss und Palais fällt der graue Turm doch arg ab und oft wird gefragt: Warum tut ihr da nichts? Im Sommer 2017 wird die Kirchengemeinde Mirow den Kirchturm neu verputzen und Teile der Außenanlage instand setzen. Dazu sind beträchtliche Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes bewilligt worden.

Zusätzlich zu diesen Geldern bringen die Kirche, die Kirchengemeinde und der Kirchturmverein beträchtliche Mittel auf. Da die Kirchengemeinde mit ihrem Anteil überfordert ist, bitten wir die Mirower Bürger um Mithilfe zur Finanzierung des Projektes. Unser Ziel ist es, 10.000 Euro in den Monaten von Mai bis Ende des Jahres einzusammeln.

Jeder gespendete Euro landet direkt beim Bauprojekt. Es wird verschiedene Aktionen geben, die Spendentürmchen in den Geschäften sind ein Teil davon. Im Kirchturm selbst steht ein großes Modell des Turmes, dass uns Tischler Brandt dankeswerter Weise gebaut hat! Hier können Sie den Turm selbst mit Spenden „verputzen“. Oder Sie überweisen direkt mit dem Stichwort „Kirchturm Mirow“ an:

Inhaber: Kirchenkreisverwaltung NB
IBAN: DE 6352 0604 1004 0537 0019
BIC: GENODEF1EK1

Die Kirchengemeinde stellt gerne Spendenbescheinigungen oder Quittungen aus!

Mirow, den 04.05.17 Pastor Christian Brodowski

Quelle: Mirower Zeitung vom 06.05.2017

Zurück

Neuigkeiten

Kirchturm benötigt Spende

Der Kirchturm der Johanniterkirche ist auf der Schlossinsel eines der letzten Bauten, die noch nicht in neuem Glanz erstrahlen.

Weiterlesen …

Wahlhelfer für die Bundestagswahl gesucht

Die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag findet am 24. September 2017 statt. Die Gemeindewahlbehörde ruft alle Bürgerinnen und Bürger des Amtsbereiches Mecklenburgische Kleinseenplatte auf, sich als Mitglied in einem Wahlvorstand aktiv an der Durchführung der Wahl zu beteiligen.

Weiterlesen …

Kleinseengeschnatter 2017 ist da

Das diesjährige Urlaubermagazin "Kleinseengeschnatter" ist wieder erschienen. Das Magazin liegt in vielen Hotels, Pensionen, Campingplätzen oder auch in den Tourismusinformationen aus.

Weiterlesen …

Kinderfeuerwehr in Wesenberg

Die FFw Wesenberg hat jetzt auch eine Kinderfeuerwehr in ihren Reihen. Nach langer Vorbereitungszeit und einiger organisatorischen Mühen, geht es jetzt los.

Weiterlesen …

Schlösserlinie Rheinsberg - Mirow

Auch in diesem Jahr wird es täglich zwei Busverbindungen (2 Hin- und Rückfahrten) zwischen Rheinsberg und Mirow geben.

Weiterlesen …

Qualität beim Angeltourismus an der Kleinseenplatte

Das unabhängige Siegel „Angelurlaub Mecklenburg-Vorpommern“ bürgt für eine neue Qualität beim Angeltourismus - jetzt auch an der Mecklenburgischen Kleinseenplatte.  

Weiterlesen …

Auszeichnung für die Schleuse Canow

Die Schleuse Canow an der Müritz-Havel-Wasserstraße hat den 3. Platz unter den „wassersportfreundlichsten Schleusen“ des Jahres 2016 errungen. Dies ist eine große Motivation, den Service an den Schleusen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) Eberswalde weiter zu verbessern.

Weiterlesen …

Feuerwehren bewahren Hausboot in Priepert vor dem Sinken

In den frühen Abendstunden ging in der integrierte Rettungsleitstelle in Neubrandenburg ein Notruf vom Betreiber des Prieperter Yachthafens ein.

Weiterlesen …

Garten

Entsorgung von pflanzlichen Abfällen

Der Frühling bringt es mit sich, dass in den Gärten wieder jede Menge Gartenabfälle anfallen.

Weiterlesen …