Sozialministerin besuchte FZ in Mirow

Ministerin steht Rede und Antwort

Foto: Wahlkreisbüro A. Butzki

Stefanie Drese, Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, besuchte am Freitag, dem 12. Januar, das Familienzentrum in Mirow.

Eingeladen hatte sie der Landtagsabgeordnete Andreas Butzki, zu dessen Wahlkreis Mirow gehört.

Bei einem Rundgang durch das Haus stellte Manuela Gundlach, Leiterin des Familienzentrums, die Einrichtung vor. Die meisten MirowerInnen kennen sicher aus vielen Begegnungen oder regelmäßigen Besuchen dieses Mehrgenerationenhaus mit integrativer Kita, Jugendklub und Seniorenbegegnungsstätte.

Stefanie Drese war beeindruckt von der generationenübergreifenden Arbeit, wie sie seit über 25 Jahren hier praktiziert wird, und voll Lob für die MitarbeiterInnen und ehrenamtlich Aktiven. „Ich habe einen überaus positiven Eindruck von der Kita und den vielfältigen Angeboten hier im Haus gewonnen“, betonte Drese im Anschluss.

Um „Älter werden in MV“ und in Mirow ging es bei der anschließenden Gesprächsrunde mit Ministerin und Landtagsabgeordnetem. Knapp 60 Einwohner aus Mirow und der Umgebung waren gekommen. Bei den aufgeworfenen Themen ging es um ambulante und stationäre Pflege, den öffentlichen Nahverkehr, die Fachärztesituation, Barrierefreiheit, das Ehrenamt und die Einführung einer landesweiten Ehrenamtskarte.

Auch der Mirower Bürgermeister Karlo Schmettau war vor Ort. Er konnte neben Ministerin Stefanie Drese und dem Landtagsabgeordneten Andreas Butzki zu mancher Frage Antwort geben. Und wo dieses nicht möglich war, versprachen Butzki und Schmettau, die beide Mitglieder des Kreistages sind, das Problem in die Kreisgremien mitzunehmen.

Eine Vertreterin des Pflegestützpunktes Neustrelitz machte auf die kostenlosen neutralen Beratungsangebote rund um das Thema Pflege aufmerksam (Pflegestuetzpunkt-Neustrelitz@lk-seenplatte.de; 0395-57087-3751).

Nach der Gesprächsrunde war Zeit für individuelle Gespräche mit Ministerin und Landtagsabgeordnetem. Nicht jede Frage mag man in großer Runde stellen.

Extra Zeit hatte sich Ministerin Drese für die Freiwillige Feuerwehr genommen. Amtswehrführerin Anke Krüger und Wehrführer Ingo Mahnke waren gekommen, um mit Ministerin und Landtagsabgeordnetem über ihre besonderen Probleme des Ehrenamtes zu sprechen. Probleme, die sicher nur langfristig geklärt werden können. Die Ministerin versprach eine Antwort.

Landtagsabgeordneter Andreas Butzki hat sich beim Abschied bereits mit den Mirower SeniorInnen verabredet. Über den Termin wird rechtzeitig informiert.

Quelle: PM Wahlkreisbüro A. Butzki

Zurück

Neuigkeiten

Jugendschöffen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gesucht

Für das Aufstellen der Vorschlagslisten zur Wahl der Jugendschöffen werden interessierte und engagierte, erzieherisch befähigte und in der Jugenderziehung erfahrene Personen für die Amtsperiode 2019 bis 2023 gesucht.

Weiterlesen …

Ausbildung beim Amt Mecklenburgische Kleinseenplatte

Das AMT Mecklenburgische Kleinseenplatte bildet ab 01. September 2018 zum/zur Verwaltungsfachangestellten aus. Einsendeschluß ist der 31.12.2017

Weiterlesen …

Besucherrekord im Schloß Mirow

Die Staatlichen Schlösser und Gärten in Mecklenburg-Vorpommern bleiben weiterhin beliebte Ausflugsziele. Auch in diesem Jahr kamen wieder mehr als 200.000 Besucher in die Schlösser Bothmer, Mirow, Hohenzieritz und ins Jagdschloss Granitz.

Weiterlesen …

Jahreskalender mit heimischen Motiven

Pünktlich vor dem Jahreswechsel stellen zwei Fotografen aus der Region Mecklenburgische Kleinseenplatte ihre "Jahreskalender 2018" vor.

Weiterlesen …

Öffnungszeiten 3 Königinnen Palais in Mirow

Von November bis März, sowie in den Weihnachts- und Winterferien kann das "3 Königinnen Palais" in Mirow wie folgt besucht werden. ÖFFNUNGSZEITEN

Priepert mit neuer Badestelle

Am Sonnabend, dem 28.10.2017, wurde die neue Badestelle in Priepert feierlich eröffnet.

Weiterlesen …

Längere Öffnungszeiten an den automatisierten Schleusen

Die automatisierten Schleusen des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) Eberswalde öffnet erneut im Oktober länger.

Weiterlesen …

Kulturherbst an der mecklenburgischen Seenplatte

Genießen Sie mit der Familie und mit Freunden in der Zeit vom 9. bis zum 24. September, den KULTURHERBST 2017. Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, Ausstellungen, geführte thematische Wanderungen und vieles mehr stehen auf dem Programm.

Weiterlesen …

Wertstoffhöfe mit neuen Öffnungszeiten

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat mit der Firma REMONDIS neue Öffnungszeiten für seine Wertstoffhöfe vereinbart. Der Landkreis stellt sich damit auf die Bedürfnisse der Bürger ein, indem die Wertstoffhöfe freitags länger geöffnet haben.

Weiterlesen …

Schülerfahrkarten rechtzeitig abholen

Eltern sollten rechtzeitig daran denken, die Schülerfahrkarten für ihre Kinder abzuholen. Auch ein Passbild vom Kind muss mitgebracht werden. Denn ab 1. September gibt es kein Pardon.

Weiterlesen …

Neues aus der Heimatstube in Wustrow

Nachdem die Wustrower Chronik von 1998 schon lange vergriffen war, können sich jetzt alle Heimatfreunde auf die veränderte Neuauflage freuen.

Weiterlesen …

Unterwegs mit der Kleinseenbahn

Egal ob zur Besichtigung der Schlossinsel in Mirow, mit dem Badehandtuch zum Weißen See, einem Zwischenstopp beim Fischer in Wesenberg oder zum Bummel durch Neustrelitz: Viel gibt es zu erleben und entdecken mit der Kleinseenbahn.

Weiterlesen …

Neue Fahrpläne der Blau- Weissen- Flotte

Die aktuellen Fahrpläne ab Mirow, ab Wesenberg und ab Neustrelitz (über Wesenberg) der Blau- Weißen Flotte stehen zum Download bereit.

"Festival der Künste"- Programm steht jetzt

Das Programm des "Festivals der Künste" in Mirow vom 17.-23. September steht jetzt. Das Programm reicht von Konzerten und Meisterkursen bis hin zu Wettbewerben, von Klavier- bis Jazz- Konzerten. Das detaillierte Programm gibt es HIER.

“Hinweisschilder zum Bahnhof Mirow und zum Bahnhof Wesenberg”

Die Bürgerinitiative Pro Schiene vermisst in den Orten Wesenberg und Mirow Hinweisschilder auf den jeweiligen Bahnhof und hat deshalb selbst solche Schilder hergestellt, die am ...

Weiterlesen …